Mehr wohnen, weniger zahlen:
Mehrsparten-Hausanschluss-zargen von ewers schaffen Platz und senken Kosten

Essen, 12.03.2014.

Die Kosten im Wohnungsbau steigen. Ob Selbstnutzung, Vermietung oder Verkauf –   kosteneffizient geht nur noch, wenn nutz-, vermiet- oder verkaufbare Flächen auf das wirklich Notwendige beschränkt bleiben. Dazu kommt, dass Einfamilienhäuser heute oft ohne Keller realisiert werden.

Effizienz spart bares Geld

Die Mehrsparten-Hausanschlusszarge von ewers ist eine kostengünstige Alternative zum Hausanschlussraum. Sie benötigt nur 8% der Fläche eines HAR (Hausanschlussraum) nach DIN 18012.

Im Ergebnis führt die ewers Hausanschlusszarge so zu einer Nutzflächenersparnis von ca. 4.800,- Euro.

ewers DIN Hausanschlusszarge

Ein optimaler Anschluss an Energie- und Wasserversorgung spart schon in der Planungs-phase viel Geld. Kurze Leitungswege und eine professionelle senkrechte Anbindung an die  Anschlusspunkte (Liefergrenze Netzbetreiber) sind die Schlüssel zum Erfolg.

In der ewers Hausanschlusszarge sind bereits alle Anschlüsse wie Strom, Erdgas oder Nah-/Fernwärme, Wasser, Telefon und Breitband nach DIN 18012 untergebracht.

Eine praktische, speziell für die ewers Mehrsparten-Hausanschlusszarge entwickelte Rohreinführung sorgt für Grundwasser- und technische Gasdichtigkeit bis 10 mWS.

Die Rohreinführung wurde in Anlehnung der DVGW Richtlinie VP 601 konstruiert. Alle Mantelrohre sind bis 10 bar druckwasserfest. Bei einem Wasserrohrbruch in der Anschlussleitung verhindern diese sicher das Unterspülen von Bodenplatte und Fundamenten.

Erdgas oder Nahwärme – alle Optionen

Die ewers Mehrsparten-Hausanschlusszarge erlaubt eine bedarfsgenaue Lösung. Alternativ zum Erdgasanschluss lässt sich eine Nahwärme-Übergabestation mit Warmwasserbereitung in die Türzarge integrieren.

Die vollständige Hausanschlusstechnik nebst Unter-verteilung ist in einer Stahlzarge DIN 18101  erhältlich. 

Vorteile auf einen Blick

  • Platzsparende, harmonische Integration in Wohnbereiche von Einfamilienhäusern ohne Keller
  • Kein unerwünschter Zutritt – Mehrsparten-Hausanschlusszarge mit abschließbar DIN-Tür
  • Einfacher Zugang zum Ablesen, Überprüfen und Zählerwechsel
  • Reduzierter Installationsaufwand durch vormontierte Zargen
  • Maßgeschneiderte Mehrsparten-Hauseinführung
  • Keine Unterspülung von Bodenplatte oder Fundamenten, weil bei einem Wasserrohr-bruch die druckfesten Mantelrohre  das Wasser vom Gebäude weg leiten